Hier finden Sie die häufigsten gestellten Fragen

Eine Mindestgröße von 150qm wäre von Vorteil, um Ihr Dach als Photovoltaikanlage-Fläche zu verpachten. Es gibt einige Faktoren, die den Ertrag an Strom steigern. Diese müssen individuell beurteilt werden. Holen Sie sich einfach ein unverbindliches Angebot ein, damit wir genau entscheiden können, ob Ihr Dach zur Verpachtung geeignet ist.

Die Dauer der Montage hängt natürlich davon ab, wie groß die zur Verfügung stehende Fläche ist und wie viele Module angebracht werden. Bei einem durchschnittlichen Einfamilienhaus dauert das Anbringen der Photovoltaikanlagen ungefähr zwei Tage.

Falls dieses Szenario auftritt, bauen wir die Solarmodule auf unsere Kosten ab und nach Beendigung der Arbeiten wieder auf.

Wenn sich der Besitzer des Gebäudes ändert, gehen für Sie auch die Vorteile der Photovoltaikanlagen verloren. Der neue Eigentümer übernimmt die laufenden Vorteile.

Der auf Ihrem Dach generierte Strom kann zu günstigen Konditionen von Ihnen selbst genutzt werden. Der Strompreis bleibt konstant über die gesamte Laufzeit, abgesehen von staatlichen Abgabeerhöhungen und/oder -senkungen.

Sie müssen Ihrem derzeitigen Stromanbieter nicht kündigen, da nur der Strom verwendet werden kann, der auch produziert wird. Sollte auf Ihrem Dach zu wenig Strom generiert werden, beziehen Sie automatisch den regulären Strom von Ihrem bestehendem Anbieter.